Wegebau

Wege pflegen oder neu anlegen

Die Ausgangssituation

Diese alte Teerstraße auf einem für Touristen sehr wichtigen Weg, ist nicht mehr zumutbar. Sie birgt Gefahren für Mensch und Maschinen und kann nicht mehr ordentlich gepflegt werden.

Schritt 1: Steinfräse

Mit unserer Steinfräse können wir sämtliche Beläge wie Bitumschichten, Betonstrassen oder Pflasterwege in ein homogenes Material brechen, welches anschließend weiterverarbeitet werden kann. Somit können kaputte Wege oder Straßen in einen Schotterweg umgewandelt werden, welcher deutlich pflege leichter ist.

Schritt 2: Profilieren

Nun wird der zuvor aufgerissene Weg mit Hilfe des Gräders neu profiliert. Es können natürlich auch schon vorhandene Schotterwege überarbeitet und gepflegt werden. Beim profilieren können sämtliche Profile für die Wasserführung (Wasserabfluss-Richtung) angelegt werden.

Schritt 3: Verdichten

Wenn der Weg fertig profiliert worden ist, kommt der Plattenverdichter zum Einsatz. Dieser verdichtet den Weg dreimal effektiver als ein herkömmlicher Walzenzug.

Schritt 4: Finish

Auto-Test bestanden: Nach erfolgreicher Bearbeitung ist der kaputte Weg nun endlich wieder problemlos nutzbar. Der neue Weg ist nun wieder einfacher zu pflegen, ist breiter und bietet somit mehr Sicherheit für Mensch & Maschinen.

Steinfräse - Alternativer Einsatz

Die Fräse kann natürlich auch land- oder forstwirtschaftliche Flächen mit vielen Steinen oder Geröll klein fräsen, sodass eine daran anschließende weitere Bearbeitung kein Problem für andere Maschinen darstellt.

Die Ausgangssituation:

Diese alte Teerstraße auf einem für Touristen sehr wichtigen Weg, ist nicht mehr zumutbar. Sie birgt Gefahren für Mensch und Maschinen und kann nicht mehr ordentlich gepflegt werden.

Schritt 1: Steinfräse

Mit unserer Steinfräse können wir sämtliche Beläge wie Bitumschichten, Betonstrassen oder Pflasterwege in ein homogenes Material brechen, welches anschließend weiterverarbeitet werden kann. Somit können kaputte Wege oder Straßen in einen Schotterweg umgewandelt werden, welcher deutlich pflege leichter ist.

Schritt 2: Profilieren

Nun wird der zuvor aufgerissene Weg mit Hilfe des Gräders neu profiliert. Es können natürlich auch schon vorhandene Schotterwege überarbeitet und gepflegt werden. Beim profilieren können sämtliche Profile für die Wasserführung (Wasserabfluss-Richtung) angelegt werden.

Schritt 3: Verdichten

Nun wird der zuvor aufgerissene Weg mit Hilfe des Gräders neu profiliert. Es können natürlich auch schon vorhandene Schotterwege überarbeitet und gepflegt werden. Beim profilieren können sämtliche Profile für die Wasserführung (Wasserabfluss-Richtung) angelegt werden.

Schritt 4: Finish

Auto-Test bestanden: Nach erfolgreicher Bearbeitung ist der kaputte Weg nun endlich wieder problemlos nutzbar. Der neue Weg ist nun wieder einfacher zu pflegen, ist breiter und bietet somit mehr Sicherheit für Mensch & Maschinen.

Steinfräse – Alternativer Einsatz

Die Fräse kann natürlich auch land- oder forstwirtschaftliche Flächen mit vielen Steinen oder Geröll klein fräsen, sodass eine daran anschließende weitere Bearbeitung kein Problem für andere Maschinen darstellt.

Interesse? Kontaktieren Sie uns:

E-Mail

Jetzt anrufen